The Burton Blog

Kindern das Snowboarden lernen: Anleitung für einen Riglet Park im Freien

Mit etwas Schnee und entsprechender Kreativität kann mit einem Riglet Park jeder seinen Kindern zu Hause im Garten oder im nächsten Park eine Möglichkeit zum Snowboarden schaffen. Für Familien, die nicht so oft in ein Wintersportgebiet fahren können, und alle, die einfach mehr Zeit draußen verbringen wollen, ist dies eine gute Alternative. Neugierig geworden, wie es geht? Dann bist du hier richtig. Der Leitfaden von Burton beinhaltet eine Übersicht über die benötigte Ausrüstung für Kinder, einige zu berücksichtigende Sicherheitsfaktoren und ein paar unterschiedliche Elemente, auf die man sich konzentrieren sollte.

Ausrüstung für den Riglet Park

Snowboarding im Garten ist eine gute Möglichkeit, sportliche Grundfähigkeiten aufzubauen. Mit diesen Vorübungen wird der Wechsel vom heimischen Garten ins Wintersportgebiet zum Riden wesentlich erleichtert. Zudem wird die ganze Familie In die Vorbereitungsübungen zu Hause einbezogen, sodass alle ihren Spaß haben. Um loszulegen, benötigen die Kinder nur einige wenige Ausrüstungsteile (Burton hat natürlich eine umfangreiche Palette an Snowboardausrüstung im Programm, die Kindern helfen soll, sich mit dem seitwärts Stehen vertraut zu machen).

  • Funktionsbekleidung: Sorge dafür, dass sich dein Kind wohlfühlt und es mit einer gutsitzenden Kinderjacke, Snowboardhose und Handschuhen/Fäustlingen warm genug angezogen ist.
  • Snowboard: Das Burton Riglet Snowboard für Kinder ist ein 90 cm langes kantenloses Kunststoffboard mit integriertem Burton Riglet Board Reel und einem großen rutschfesten Stomp Pad an der Oberseite. Aufgrund dessen eignet es sich perfekt zum Lernen und wenn die Kinder etwas fortgeschrittener sind, kannst du zusätzlich Burton Grom Bindungen montieren, um das Fahrerlebnis für sie zu vervollständigen.
  • Stabilitätshilfe: Eines der besten Lernutensilien auf dem Markt ist der Burton Handlebar. Er kann an jedem Snowboard mit einer Länge zwischen 80 und 110 cm befestigt werden und unterstützt die richtige Körperhaltung. Der Handlebar gibt den Kindern die Stabilität und das Selbstvertrauen, um sich in die richtige Haltung und den Rhythmus für flüssige Turns zu finden und ihr Snowboard kontrollieren zu lernen.
  • Sicherheit: Generell empfiehlt Burton beim Snowboarden einen Helm zu tragen. Je früher man sich daran gewöhnt, desto eher wird diese Praxis beibehalten. Investiere in einen Kinderhelm in der richtigen Größe und lass sie ihn für eine persönliche Gestaltung mit Aufklebern verzieren.

Du hast kein Riglet Snowboard? Kein Problem! Das Riglet Reel kann an jedem kurzen Snowboard befestigt werden. Eine erweiterte Auswahl an Ausrüstung für Kinder aller Alters- und Könnerstufen bietet unsere übrige Kinderkollektion an Snowboards in Größen von 80 cm bis 130 cm.

Blog4.jpg

Aufbau eines Riglet Parks

Einen Riglet Park im Garten zu bauen ist einfach. Alles, was du dazu brauchst, sind ein paar alltägliche Haushaltsgegenstände und ein bisschen Schnee. Allgemein empfehlen wir klein, zu beginnen. Mit zunehmenden Fertigkeiten und steigendem Selbstvertrauen der Kinder kann der Schwierigkeitsgrad dann erhöht werden. Gestalte deinen ganz eigenen Park, sei kreativ, hab Spaß und lass die Kinder dabei helfen. Das Wichtigste ist, dass die Kinder Spaß haben.

Bevor wir nun zu den Einzelheiten übergehen, einige Sicherheitsfaktoren:

  • Kleinkinder sollten nie unbeaufsichtigt sein, während sie auf einem Snowboard gezogen werden oder mit Snowboardausrüstung spielen.
  • Spiele immer unter Aufsicht.
  • Verwende für deinen Outdoor-Park stabile Gegenstände.
  • Polstere Ecken und scharfe Kanten, die gefährlich werden könnten.

Niveau 1: Der Einführungsparcours

Nutze für die Gestaltung des Einführungsparcours Sportbälle (Fußball, Basketball, Volleyball oder andere Arten von Bällen) zum markieren von Toren für einen Slalom. Die Bälle sind dafür ideal, da damit kaum Verletzungsgefahr besteht und man sie einfach wegrollen kann. Zieh die Kinder durch den Parcours und lass sie ihr Gleichgewichtsgefühl trainieren.

Tipps von Burton:

  • Falls Kinder beim Besteigen des Boards etwas befangen oder ängstlich sind, lass sie zuerst selbst das Board mit einem Spielzeug durch den Parcours ziehen.
  • Achte beim Ziehen der Kinder über die Schneerampe darauf, für mehr Sicherheit die Länge des Riglet Reels so einzustellen, dass es die richtige Spannung und der Ziehende dadurch mehr Kontrolle hat.
  • Schieß ein Foto am Ende des Parcours, um die Fortschritte zu dokumentieren.
Blog4.jpg
Der Burton Handlebar kann den Kindern dabei helfen, das Gleichgewicht zu halten.
Outdoor6.jpeg
Ziehe die Kinder zuerst langsam und vorsichtig durch die ersten Hindernisse.

Niveau 2: Parcours für Fortgeschrittene

Sobald Kinder sich auf dem Parcours für Anfänger sicher fühlen und bereit für Fortschritte sind, fügst du ein paar zusätzliche Hindernisse hinzu. Erhöhe den Schwierigkeitsgrad, indem du entlang des Parcours Wertstofftonnen oder Eimer aufstellst und die Kinder Bälle hineinwerfen lässt, während sie durch den Parcours gezogen werden. Ballwerfen hilft Kindern, die Auswirkung von Beugung und Streckung wahrzunehmen (Verlagern des Körperschwerpunkts nach unten durch in die Hocke gehen und wieder nach oben bringen durch aufrechtes Stehen) und erweitert die grundlegende Gleichgewichtsfähigkeit.

Tipps von Burton:

  • Stelle weitere Boxen im Parcours auf und lass die Kinder innehalten und an jedem Stop einen Grab machen oder einen Ollie (Sprung aus dem Stand) versuchen.
Blog1.jpg
Eine erste kleine Rampe macht den Parcours gleich spannender.
Blog3.jpg
Das Bücken durch Hindernisse fördert das Gleichgewicht der Kinder.

Niveau 3: Parcours für Könner

Okay, die Kinder haben bisher alles geshreddet. Jetzt ist es an der Zeit, den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen. Erweitert die vorhandenen Elemente der Niveaus 1 und 2 um ein paar neue Hindernisse, die zu meistern sind. Liebe Eltern, schnappt euch eine Schaufel! In diesem Teil wird es wirklich lustig. Startet mit einer kleinen Schneerampe, damit sich eure Kinder an das Abwärtsfahren gewöhnen. Sobald die Kinder diese grundlegende Bewegung verinnerlicht haben, liegt es an euch viel Schnee zusammenzuschaufeln, um den Bereich des Möglichen auszuloten.

Tipps von Burton:

  • Baut eine Mini-Quarterpipe aus Schnee und nutzt als Coping einen Ast oder Rundholz. Lasst die Kinder rauf und anschließend in Rückwärtsrichtung wieder hinunterfahren.
  • Überhäuft eine umgedrehte Wertstofftonne mit Schnee und ihr habt ein Tabletop oder eine Box zum Drüberrutschen.
  • Weitere lustige Möglichkeiten sind ein Limbo und Schneeringe.

Möchtest du diese Vorschläge zum Mitnehmen haben? Lade den vollständigen (druckerfreundlichen) Leitfaden für Riglet Parks im heimischen Hintergarten im PDF-Format herunter.

Blog2.jpg

Ein abschließendes Wort zum Snowboarding im Garten oder Park

Snowboarding im Garten ist ein Riesenspaß für Kinder. Aber auch für die Eltern. Viele Eltern bei Burton, die beobachten und miterleben durften, wie ihr Kind eine geliebte Sportart erlernt, berichten, dass sie selbst dadurch die Liebe zu ihrem Sport neu entdeckt haben.

Ein letzter Tipp:

  • Fangt schon früh in der Saison mit dem Bau des Parks im Hintergarten an. Verbessert und verändert ihn und nutzt ihn zum Riden mit der ganzen Familie.

Habt ihr einen tollen Riglet-Park im Garten hinter eurem Haus gebaut? Teile die Inspiration mit uns auf Instagram mit dem Tag @Burton.


SHARE